Katholische Kirchengemeinde St. Michael Tübingen
Sozialausschuss


Der Sozialausschuss der Katholischen Kirchengemeinde St. Michael besteht derzeit aus den folgenden Gruppen und Arbeitskreisen mit ihren jeweils delegierten Vertretern:

- Caritaskonferenz
- Carlo-Steeb-Kinderhaus
- Arbeitskreis des KGR: Frieden, Gerechtigkeit, Bewahrung der Schöpfung (=GFB)
- Ökumenischer Asyl-AK
- Ökumenische Aussiedlerbetreuung- Migrationsdienst (Caritas)
- Verbindung zur Katholischen Sozialstation
- Mitarbeit beim Tübinger Arbeitslosentreff (=TAT e.V.)

Unsere Aufgabenfelder sind wie folgt:
Grundanliegen ist es, die Bewusstseinsbildung für die Belange der Diakonie - dem Dienst am Mitmenschen in Not - vor Ort in der Kirchengemeinde zu befördern und zu unterstützen.

Wo setzt unsere Gemeinde ihre sozialen Schwerpunkte ?
Der Sozialausschuss will Ansprechpartner und Sprachrohr für Menschen in Not sein. Er möchte ebenfalls Ansprechpartner für alle Gemeindemitglieder und Menschen sein, die sich in den oben genannten Gruppen und Arbeitskreisen engagieren wollen.
"Jede helfende Hand und jedes wohlwollende Herz ist bei uns sehr herzlich willkommen".

Die Vernetzung der bestehenden Aktivitäten in den Gruppen und Kreisen zur gegenseitigen Unterstützung und zum Informationsaustausch geschieht durch regelmäßige Treffs. Dadurch wird eine effektivere Hilfe untereinander und für die betroffenen Hilfesuchenden ermöglicht und gesichert. Kurze Wege lassen ein schnelleres Reagieren in Notfällen zu.

Durch die zur Zeit stattfindenden finanziellen Kürzungen im gesamten Sozialbereich – auch bei der Caritas - entstehen momentan neue Bedarfs- und Handlungsfelder für eine Kirchengemeinde.
Wie auf die veränderten Situationen zu reagieren ist, soll im Sozialausschuss im Einzelnen beobachtet und beraten werden.


Koordination und Ansprechpartnerin: Sabine Hesse, sabine.hesse(at)t-online.de